Congratulations!

[Valid RSS] This is a valid RSS feed.

Recommendations

This feed is valid, but interoperability with the widest range of feed readers could be improved by implementing the following recommendations.

Source: http://archiv.berliner-verkehr.de/category/strassenbahn/feed/

  1. <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?><rss version="2.0"
  2. xmlns:content="http://purl.org/rss/1.0/modules/content/"
  3. xmlns:wfw="http://wellformedweb.org/CommentAPI/"
  4. xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/"
  5. xmlns:atom="http://www.w3.org/2005/Atom"
  6. xmlns:sy="http://purl.org/rss/1.0/modules/syndication/"
  7. xmlns:slash="http://purl.org/rss/1.0/modules/slash/"
  8. xmlns:georss="http://www.georss.org/georss" xmlns:geo="http://www.w3.org/2003/01/geo/wgs84_pos#"
  9. >
  10.  
  11. <channel>
  12. <title>Straßenbahn &#8211; Archiv von: Berlin:Verkehr</title>
  13. <atom:link href="https://archiv.berliner-verkehr.de/category/strassenbahn/feed/" rel="self" type="application/rss+xml" />
  14. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de</link>
  15. <description>- aus diversen Quellen zum Verkehr in Berlin, schauen Sie herein -</description>
  16. <lastBuildDate>Sat, 15 Jun 2019 08:40:35 +0000</lastBuildDate>
  17. <language>de-DE</language>
  18. <sy:updatePeriod>
  19. hourly </sy:updatePeriod>
  20. <sy:updateFrequency>
  21. 1 </sy:updateFrequency>
  22. <generator>https://wordpress.org/?v=5.2.1</generator>
  23. <site xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">94753636</site> <item>
  24. <title>Straßenbahn: Hochleistung in der Leitstelle, aus BVG</title>
  25. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/27/strassenbahn-hochleistung-in-der-leitstelle-aus-bvg/</link>
  26. <pubDate>Mon, 27 May 2019 08:39:16 +0000</pubDate>
  27. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  28. <category><![CDATA[Fahrplan]]></category>
  29. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  30.  
  31. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=94050</guid>
  32. <description><![CDATA[Derzeit kann es aufgrund von Bauarbeiten und dem damit verbundenen erhöhten Verkehrsaufkommen durch den Individualverkehr insbesondere im Raum #Schöneweide, #Köpenick und #Lichtenberg zu #Verspätungen bei einigen #Straßenbahnlinien kommen. Erschwerend hinzu kommt ein aktuell erhöhter #Krankenstand bei den Fahrerinnen und Fahrern. Mit dem Einsatz längerer Fahrzeuge und einer der Situation angepassten #Personalsteuerung tun die Kolleginnen und &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/27/strassenbahn-hochleistung-in-der-leitstelle-aus-bvg/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Straßenbahn: Hochleistung in der Leitstelle, aus BVG“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F27%2Fstrassenbahn-hochleistung-in-der-leitstelle-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Hochleistung+in+der+Leitstelle%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  33. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Derzeit kann es aufgrund von Bauarbeiten und dem damit verbundenen erhöhten Verkehrsaufkommen durch den Individualverkehr insbesondere im Raum<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Schöneweide,">Schöneweide,</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Köpenick">Köpenick</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Lichtenberg">Lichtenberg</a></span> zu<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verspätungen">Verspätungen</a></span> bei einigen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahnlinien">Straßenbahnlinien</a></span> kommen. Erschwerend hinzu kommt ein aktuell erhöhter<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Krankenstand">Krankenstand</a></span> bei den Fahrerinnen und Fahrern. Mit dem Einsatz längerer Fahrzeuge und einer der Situation angepassten<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Personalsteuerung">Personalsteuerung</a></span> tun die Kolleginnen und Kollegen der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> alles dafür, die Auswirkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich zu halten.<br />
  34. &#8212;&#8211;</p>
  35. <p>Mit freundlichen Grüßen<br />
  36. BVG-Pressestelle<br />
  37. Tel. +49 30 256-27901<br />
  38. www.bvg.de/presse<br />
  39. [email protected]</p>
  40. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/27/strassenbahn-hochleistung-in-der-leitstelle-aus-bvg/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F27%2Fstrassenbahn-hochleistung-in-der-leitstelle-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Hochleistung+in+der+Leitstelle%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  41. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">94050</post-id> </item>
  42. <item>
  43. <title>Straßenbahn: Linie 21 nach Wasserrohrbruch aufgeteilt     Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Bereich Eldenaer Straße/Proskauer Straße muss die Straßenbahnlinie 21 ab sofort aufgeteilt fahren. aus BVG</title>
  44. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-linie-21-nach-wasserrohrbruch-aufgeteilt-aufgrund-eines-wasserrohrbruchs-im-bereich-eldenaer-strasse-proskauer-strasse-muss-die-strassenbahnlinie-21-ab-sofort-aufgeteilt-fahren-aus/</link>
  45. <pubDate>Thu, 16 May 2019 18:18:44 +0000</pubDate>
  46. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  47. <category><![CDATA[Bauarbeiten]]></category>
  48. <category><![CDATA[Fahrplan]]></category>
  49. <category><![CDATA[Infrastruktur]]></category>
  50. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  51.  
  52. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93939</guid>
  53. <description><![CDATA[Aufgrund eines #Wasserrohrbruchs im Bereich #Eldenaer Straße/ #Proskauer Straße muss die #Straßenbahnlinie #21 ab sofort aufgeteilt fahren. Im westlichen Teil der Strecke verkehrt die Linie zwischen S- und U-Bahnhof Lichtenberg und S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee. Auf dem östlichen Abschnitt zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Landsberger Allee/Petersburger Straße. Den Verkehr auf dem fehlenden Stück übernehmen am &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-linie-21-nach-wasserrohrbruch-aufgeteilt-aufgrund-eines-wasserrohrbruchs-im-bereich-eldenaer-strasse-proskauer-strasse-muss-die-strassenbahnlinie-21-ab-sofort-aufgeteilt-fahren-aus/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Straßenbahn: Linie 21 nach Wasserrohrbruch aufgeteilt     Aufgrund eines Wasserrohrbruchs im Bereich Eldenaer Straße/Proskauer Straße muss die Straßenbahnlinie 21 ab sofort aufgeteilt fahren. aus BVG“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F16%2Fstrassenbahn-linie-21-nach-wasserrohrbruch-aufgeteilt-aufgrund-eines-wasserrohrbruchs-im-bereich-eldenaer-strasse-proskauer-strasse-muss-die-strassenbahnlinie-21-ab-sofort-aufgeteilt-fahren-aus%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Linie+21+nach+Wasserrohrbruch+aufgeteilt+++++Aufgrund+eines+Wasserrohrbruchs+im+Bereich+Eldenaer+Stra%C3%9Fe%2FProskauer+Stra%C3%9Fe+muss+die+Stra%C3%9Fenbahnlinie+21+ab+sofort+aufgeteilt+fahren.+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  54. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Aufgrund eines<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Wasserrohrbruchs">Wasserrohrbruchs</a></span> im Bereich<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Eldenaer">Eldenaer</a></span> Straße/<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Proskauer">Proskauer</a></span> Straße muss die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahnlinie">Straßenbahnlinie</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%2321">21</a></span> ab sofort aufgeteilt fahren.</p>
  55. <p>Im westlichen Teil der Strecke verkehrt die Linie zwischen S- und U-Bahnhof Lichtenberg und S- und U-Bahnhof Frankfurter Allee. Auf dem östlichen Abschnitt zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Landsberger Allee/Petersburger Straße. </p>
  56. <p>Den Verkehr auf dem fehlenden Stück übernehmen am heutigen Tag noch<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Großraumtaxis.">Großraumtaxis.</a></span> Ab morgen, den 17. Mai 2019 werden dann<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23barrierefreie">barrierefreie</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Busse">Busse</a></span> eingesetzt, die allerdings die meisten der Haltestellen zwischen Eldenaer Straße und Scheffelstraße aus Platzgründen nicht anfahren können. Diese Haltestellen werden entsprechend gekennzeichnet. </p>
  57. <p>Zwischen Frankfurter Tor und Frankfurter Allee empfiehlt sich der Umstieg auf die U-Bahnlinie U5. </p>
  58. <p>&#8212;&#8211; </p>
  59. <p>Mit freundlichen Grüßen </p>
  60. <p>BVG-Pressestelle</p>
  61. <p>Tel. +49 30 256-27901</p>
  62. <p>www.bvg.de/presse</p>
  63. <p>[email protected]</p>
  64. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-linie-21-nach-wasserrohrbruch-aufgeteilt-aufgrund-eines-wasserrohrbruchs-im-bereich-eldenaer-strasse-proskauer-strasse-muss-die-strassenbahnlinie-21-ab-sofort-aufgeteilt-fahren-aus/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F16%2Fstrassenbahn-linie-21-nach-wasserrohrbruch-aufgeteilt-aufgrund-eines-wasserrohrbruchs-im-bereich-eldenaer-strasse-proskauer-strasse-muss-die-strassenbahnlinie-21-ab-sofort-aufgeteilt-fahren-aus%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Linie+21+nach+Wasserrohrbruch+aufgeteilt+++++Aufgrund+eines+Wasserrohrbruchs+im+Bereich+Eldenaer+Stra%C3%9Fe%2FProskauer+Stra%C3%9Fe+muss+die+Stra%C3%9Fenbahnlinie+21+ab+sofort+aufgeteilt+fahren.+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  65. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93939</post-id> </item>
  66. <item>
  67. <title>Straßenbahn + Straßenverkehr: Start des nächsten Bauabschnitts am S-Bahnhof Karlshorst     Vom 20. Mai bis 13. Juli gehen die Bauarbeiten an den Straßenbahngleisen in der Treskowallee am S-Bahnhof Karlshorst in die nächste Phase., aus BVG</title>
  68. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-strassenverkehr-start-des-naechsten-bauabschnitts-am-s-bahnhof-karlshorst-vom-20-mai-bis-13-juli-gehen-die-bauarbeiten-an-den-strassenbahngleisen-in-der-treskowallee-am-s-bahnhof/</link>
  69. <pubDate>Thu, 16 May 2019 18:11:15 +0000</pubDate>
  70. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  71. <category><![CDATA[Bauarbeiten]]></category>
  72. <category><![CDATA[Fahrplan]]></category>
  73. <category><![CDATA[Infrastruktur]]></category>
  74. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  75. <category><![CDATA[Straßenverkehr]]></category>
  76.  
  77. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93937</guid>
  78. <description><![CDATA[Vom 20. Mai bis 13. Juli gehen die #Bauarbeiten an den #Straßenbahngleisen in der #Treskowallee am #S-Bahnhof #Karlshorst in die nächste Phase. Die Linien #M17, #27 und #37 sind in dieser Zeit zwischen den Haltestellen #Marksburgstraße und #Treskowallee/Ehrlichstraße unterbrochen. Tagsüber sind zwischen Marksburgstraße und #Hegemeisterweg und nachts zwischen Marksburgstraße und S-Bahnhof Schöneweide/Sterndamm #barrierefreie #Ersatzbusse im &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-strassenverkehr-start-des-naechsten-bauabschnitts-am-s-bahnhof-karlshorst-vom-20-mai-bis-13-juli-gehen-die-bauarbeiten-an-den-strassenbahngleisen-in-der-treskowallee-am-s-bahnhof/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Straßenbahn + Straßenverkehr: Start des nächsten Bauabschnitts am S-Bahnhof Karlshorst     Vom 20. Mai bis 13. Juli gehen die Bauarbeiten an den Straßenbahngleisen in der Treskowallee am S-Bahnhof Karlshorst in die nächste Phase., aus BVG“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F16%2Fstrassenbahn-strassenverkehr-start-des-naechsten-bauabschnitts-am-s-bahnhof-karlshorst-vom-20-mai-bis-13-juli-gehen-die-bauarbeiten-an-den-strassenbahngleisen-in-der-treskowallee-am-s-bahnhof%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn+%2B+Stra%C3%9Fenverkehr%3A+Start+des+n%C3%A4chsten+Bauabschnitts+am+S-Bahnhof+Karlshorst+++++Vom+20.+Mai+bis+13.+Juli+gehen+die+Bauarbeiten+an+den+Stra%C3%9Fenbahngleisen+in+der+Treskowallee+am+S-Bahnhof+Karlshorst+in+die+n%C3%A4chste+Phase.%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  79. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Vom 20. Mai bis 13. Juli gehen die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Bauarbeiten">Bauarbeiten</a></span> an den<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahngleisen">Straßenbahngleisen</a></span> in der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Treskowallee">Treskowallee</a></span> am<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23S-Bahnhof">S-Bahnhof</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Karlshorst">Karlshorst</a></span> in die nächste Phase. Die Linien<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M17,">M17,</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%2327">27</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%2337">37</a></span> sind in dieser Zeit zwischen den Haltestellen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Marksburgstraße">Marksburgstraße</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Treskowallee/Ehrlichstraße">Treskowallee/Ehrlichstraße</a></span> unterbrochen. Tagsüber sind zwischen Marksburgstraße und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Hegemeisterweg">Hegemeisterweg</a></span> und nachts zwischen Marksburgstraße und S-Bahnhof Schöneweide/Sterndamm<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23barrierefreie">barrierefreie</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Ersatzbusse">Ersatzbusse</a></span> im Einsatz. Vom 18. bis 20. Mai finden bereits vorbereitende Maßnahmen statt.     </p>
  80. <p>Verkehr während der Bauphase: </p>
  81. <p>Die Züge der Linien M17 und 27 werden auf dem südlichen Abschnitt im Tagesverkehr bis zur Haltestelle Blockdammweg/Ehrlichstraße umgeleitet. Da es verkehrsbedingt zu großen Verzögerungen in der Ehrlichstraße kommt, enden beide Linien Montag bis Freitag jeweils zwischen 14.30 Uhr und 18.30 Uhr bereits an der Haltestelle Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße. Die Linie 21 fährt – soweit es die Verkehrslage zulässt &#8211; im 20-Minuten-Takt und bietet Anschluss an den Ersatzverkehr mit Bussen. Allerdings empfiehlt die BVG für die Nachmittage eine Umfahrung mit der S-Bahn zwischen den Bahnhöfen Schöneweide und Karlshorst (über Ostkreuz). </p>
  82. <p>Verkehr während der Vorbereitungen: </p>
  83. <p>Die Vorbereitungen zu den Gleisbauarbeiten starten bereits am Samstag, den 18. Mai und enden in den Morgenstunden des 20. Mais. In dieser Zeit fährt die M17 von Falkenberg über Allee der Kosmonauten/Rhinstraße nur zum Betriebshof Lichtenberg. Die 27 verkehrt auf dem nördlichen Abschnitt zwischen Pasedagplatz und Betriebshof Lichtenberg und auf dem südlichen Abschnitt zwischen Krankenhaus Köpenick und S-Bahnhof Schöneweide. Die Linie 21 fährt vom S- und U-Bahnhof Lichtenberg/Gudrunstraße nur bis Blockdammweg. Der Bus 365 fährt eine kleine Umleitung über Griechische Allee und Schillerpromenade.</p>
  84. <p>Barrierefreie Busse sind an diesem Wochenende zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Allee der Kosmonauten/Rhinstraße sowie zwischen S-Bahnhof Schöneweide und Blockdammweg im Einsatz.</p>
  85. <p>Im Anhang finden Sie den Flyer, der derzeit durch unsere Mitarbeiter vor Ort an die Fahrgäste und in den umliegenden Wohngebieten verteilt wird.</p>
  86. <p>&#8212;&#8211; </p>
  87. <p>Mit freundlichen Grüßen </p>
  88. <p>BVG-Pressestelle</p>
  89. <p>Tel. +49 30 256-27901</p>
  90. <p>www.bvg.de/presse</p>
  91. <p>[email protected]</p>
  92. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/16/strassenbahn-strassenverkehr-start-des-naechsten-bauabschnitts-am-s-bahnhof-karlshorst-vom-20-mai-bis-13-juli-gehen-die-bauarbeiten-an-den-strassenbahngleisen-in-der-treskowallee-am-s-bahnhof/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F16%2Fstrassenbahn-strassenverkehr-start-des-naechsten-bauabschnitts-am-s-bahnhof-karlshorst-vom-20-mai-bis-13-juli-gehen-die-bauarbeiten-an-den-strassenbahngleisen-in-der-treskowallee-am-s-bahnhof%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn+%2B+Stra%C3%9Fenverkehr%3A+Start+des+n%C3%A4chsten+Bauabschnitts+am+S-Bahnhof+Karlshorst+++++Vom+20.+Mai+bis+13.+Juli+gehen+die+Bauarbeiten+an+den+Stra%C3%9Fenbahngleisen+in+der+Treskowallee+am+S-Bahnhof+Karlshorst+in+die+n%C3%A4chste+Phase.%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  93. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93937</post-id> </item>
  94. <item>
  95. <title>Potsdam + Straßenbahn: Verzögerung Straßenbahn in den Norden erst Jahre später Der Ausbau der Straßenbahn in Richtung Krampnitz verzögert sich um mehrere Jahre., aus PNN</title>
  96. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/13/potsdam-strassenbahn-verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter-der-ausbau-der-strassenbahn-in-richtung-krampnitz-verzoegert-sich-um-mehrere-jahre-aus-pnn/</link>
  97. <pubDate>Mon, 13 May 2019 18:46:51 +0000</pubDate>
  98. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  99. <category><![CDATA[Infrastruktur]]></category>
  100. <category><![CDATA[Potsdam]]></category>
  101. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  102.  
  103. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93929</guid>
  104. <description><![CDATA[https://www.pnn.de/potsdam/verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter/24337360.html Der Ausbau der #Straßenbahn in Richtung #Krampnitz #verzögert sich um mehrere Jahre. Um einen #Verkehrskollaps zu verhindern, soll die Krampnitz-Entwicklung gedrosselt werden. Potsdam &#8211; Das wichtigste #Verkehrsprojekt für die wachsende Stadt #Potsdam, der millionenschwere Ausbau der Straßenbahn in das geplante neue Viertel Krampnitz, verzögert sich voraussichtlich um mehrere Jahre. Das räumte Oberbürgermeister Mike #Schubert &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/13/potsdam-strassenbahn-verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter-der-ausbau-der-strassenbahn-in-richtung-krampnitz-verzoegert-sich-um-mehrere-jahre-aus-pnn/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Potsdam + Straßenbahn: Verzögerung Straßenbahn in den Norden erst Jahre später Der Ausbau der Straßenbahn in Richtung Krampnitz verzögert sich um mehrere Jahre., aus PNN“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F13%2Fpotsdam-strassenbahn-verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter-der-ausbau-der-strassenbahn-in-richtung-krampnitz-verzoegert-sich-um-mehrere-jahre-aus-pnn%2F&amp;action_name=Potsdam+%2B+Stra%C3%9Fenbahn%3A+Verz%C3%B6gerung+Stra%C3%9Fenbahn+in+den+Norden+erst+Jahre+sp%C3%A4ter+Der+Ausbau+der+Stra%C3%9Fenbahn+in+Richtung+Krampnitz+verz%C3%B6gert+sich+um+mehrere+Jahre.%2C+aus+PNN&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  105. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>https://www.pnn.de/potsdam/verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter/24337360.html</p>
  106. <p>Der Ausbau der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> in Richtung<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Krampnitz">Krampnitz</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23verzögert">verzögert</a></span> sich um mehrere Jahre. Um einen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verkehrskollaps">Verkehrskollaps</a></span> zu verhindern, soll die Krampnitz-Entwicklung gedrosselt werden.</p>
  107. <p>Potsdam &#8211; Das wichtigste<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verkehrsprojekt">Verkehrsprojekt</a></span> für die wachsende Stadt<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Potsdam,">Potsdam,</a></span> der millionenschwere Ausbau der Straßenbahn in das geplante neue Viertel Krampnitz, verzögert sich voraussichtlich um mehrere Jahre. Das räumte Oberbürgermeister Mike<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Schubert">Schubert</a></span> (SPD) am Montag vor den Stadtverordneten ein. Er könne auch aktuell keinen verbindlichen Termin nennen, wann die Tram auf der Strecke fahren könne – dazu gebe es zu viele offene Fragen. Bisher war von Ende 2025 ausgegangen worden.</p>
  108. <p>Die Tramtrasse ist das zentrale Verkehrsprojekt für das im Norden Potsdams geplante Stadtviertel Krampnitz, das für bis zu 10.000 Einwohner als grünes Quartier ohne viele Autos funktionieren soll – auch, um die angespannte Verkehrslage im Norden nicht zu verschlimmern. <a href="https://www.pnn.de/potsdam/verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter/24337360.html"  target="_blank"   class="wp-links-icon">Auf PNN-Anfrage hieß es aus dem Rathaus, Schubert habe daher auch der kommunalen Bauholding Pro Potsdam als zuständigem Entwicklungsträger für Krampnitz die Vorgabe gemacht, die Vermarktung der Grundstücke vor Ort zu bremsen, bis die Tramplanung &#8230;</a></p>
  109. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/13/potsdam-strassenbahn-verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter-der-ausbau-der-strassenbahn-in-richtung-krampnitz-verzoegert-sich-um-mehrere-jahre-aus-pnn/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F13%2Fpotsdam-strassenbahn-verzoegerung-strassenbahn-in-den-norden-erst-jahre-spaeter-der-ausbau-der-strassenbahn-in-richtung-krampnitz-verzoegert-sich-um-mehrere-jahre-aus-pnn%2F&amp;action_name=Potsdam+%2B+Stra%C3%9Fenbahn%3A+Verz%C3%B6gerung+Stra%C3%9Fenbahn+in+den+Norden+erst+Jahre+sp%C3%A4ter+Der+Ausbau+der+Stra%C3%9Fenbahn+in+Richtung+Krampnitz+verz%C3%B6gert+sich+um+mehrere+Jahre.%2C+aus+PNN&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  110. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93929</post-id> </item>
  111. <item>
  112. <title>Straßenbahn: Gleisbau in Marzahn, aus BVG</title>
  113. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/10/strassenbahn-gleisbau-in-marzahn-aus-bvg/</link>
  114. <pubDate>Fri, 10 May 2019 18:27:15 +0000</pubDate>
  115. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  116. <category><![CDATA[Bauarbeiten]]></category>
  117. <category><![CDATA[Fahrplan]]></category>
  118. <category><![CDATA[Infrastruktur]]></category>
  119. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  120.  
  121. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93911</guid>
  122. <description><![CDATA[Wegen notwendiger #Gleisbauarbeiten im Bereich der #Wuhletalstraße kommt es von Montag, den 13. Mai, bis Montag, den 27. Mai 2019, jeweils ca. 4:30 Uhr, zu Änderungen auf den #Straßenbahnlinien #M8 und #16. Die Züge der Linie M8 fahren mit einer Umleitung über Danziger und Greifswalder Straße zwischen Betriebshof Marzahn und S+U Hauptbahnhof. Auf der Linie &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/10/strassenbahn-gleisbau-in-marzahn-aus-bvg/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Straßenbahn: Gleisbau in Marzahn, aus BVG“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F10%2Fstrassenbahn-gleisbau-in-marzahn-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Gleisbau+in+Marzahn%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  123. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Wegen notwendiger<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Gleisbauarbeiten">Gleisbauarbeiten</a></span> im Bereich der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Wuhletalstraße">Wuhletalstraße</a></span> kommt es von Montag, den 13. Mai, bis Montag, den 27. Mai 2019, jeweils ca. 4:30 Uhr, zu Änderungen auf den<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahnlinien">Straßenbahnlinien</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M8">M8</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%2316.">16.</a></span> Die Züge der Linie M8 fahren mit einer Umleitung über Danziger und Greifswalder Straße zwischen Betriebshof Marzahn und S+U Hauptbahnhof. Auf der Linie 16 fahren Straßenbahnen zwischen S+U Frankfurter Allee und Betriebshof Marzahn. Zwischen den Haltestellen Alt-Marzahn und Ahrensfelde/Stadtgrenze sind für beide Linien<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23barrierefreie">barrierefreie</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Ersatzbusse">Ersatzbusse</a></span> im Einsatz.</p>
  124. <p>&#8212;&#8211; </p>
  125. <p>Erinnerung:</p>
  126. <p>Ebenfalls am Montag, den 13. Mai 2019, gehen die Arbeiten im Bereich<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Danziger">Danziger</a></span> Straße und dem Kreuzungsbereich<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Landsberger">Landsberger</a></span> Allee/<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Petersburger">Petersburger</a></span> Straße in die nächste Phase. Details hierzu finden sich bereits in der Pressemitteilung vom 12. April 2019:</p>
  127. <p>https://unternehmen.bvg.de/de/Unternehmen/Medien/Presse/Pressemitteilungen/Detailansicht?newsid=3157 </p>
  128. <p>&#8212;&#8211; </p>
  129. <p>Mit freundlichen Grüßen </p>
  130. <p>BVG-Pressestelle</p>
  131. <p>Tel. +49 30 256-27901</p>
  132. <p>www.bvg.de/presse</p>
  133. <p>[email protected]</p>
  134. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/10/strassenbahn-gleisbau-in-marzahn-aus-bvg/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F10%2Fstrassenbahn-gleisbau-in-marzahn-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Gleisbau+in+Marzahn%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  135. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93911</post-id> </item>
  136. <item>
  137. <title>Potsdam: Steht die Ablösung der beiden ViP-Geschäftsführer bevor? Kein schöner Tag für Potsdam!, aus DBV</title>
  138. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/09/potsdam-steht-die-abloesung-der-beiden-vip-geschaeftsfuehrer-bevor-kein-schoener-tag-fuer-potsdam-aus-dbv/</link>
  139. <pubDate>Thu, 09 May 2019 18:15:31 +0000</pubDate>
  140. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  141. <category><![CDATA[Bus]]></category>
  142. <category><![CDATA[Potsdam]]></category>
  143. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  144.  
  145. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93903</guid>
  146. <description><![CDATA[Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark des Deutschen #Bahnkunden-Verbandes nimmt mit Bestürzung und Unverständnis die mögliche bevorstehende #Entlassung der beiden #Geschäftsführer der #Verkehrsbetrieb in Potsdam GmbH (#ViP) zur Kenntnis. Sollte die Ablösung umgesetzt werden, verliert die Landeshauptstadt aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen zwei kompetente und geschätzte Fachleute. Es scheint eine rein politische Entscheidung zu sein, bei der &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/09/potsdam-steht-die-abloesung-der-beiden-vip-geschaeftsfuehrer-bevor-kein-schoener-tag-fuer-potsdam-aus-dbv/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Potsdam: Steht die Ablösung der beiden ViP-Geschäftsführer bevor? Kein schöner Tag für Potsdam!, aus DBV“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F09%2Fpotsdam-steht-die-abloesung-der-beiden-vip-geschaeftsfuehrer-bevor-kein-schoener-tag-fuer-potsdam-aus-dbv%2F&amp;action_name=Potsdam%3A+Steht+die+Abl%C3%B6sung+der+beiden+ViP-Gesch%C3%A4ftsf%C3%BChrer+bevor%3F+Kein+sch%C3%B6ner+Tag+f%C3%BCr+Potsdam%21%2C+aus+DBV&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  147. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Der Regionalverband Potsdam-Mittelmark des Deutschen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Bahnkunden-Verbandes">Bahnkunden-Verbandes</a></span> nimmt mit Bestürzung und Unverständnis die mögliche bevorstehende<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Entlassung">Entlassung</a></span> der beiden<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Geschäftsführer">Geschäftsführer</a></span> der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verkehrsbetrieb">Verkehrsbetrieb</a></span> in Potsdam GmbH (#ViP) zur Kenntnis. Sollte die Ablösung umgesetzt werden, verliert die Landeshauptstadt aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen zwei kompetente und geschätzte Fachleute.  Es scheint eine rein politische Entscheidung zu sein, bei der die beiden Geschäftsführer<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Bauernopfer">Bauernopfer</a></span> sind; die in den Potsdamer Medien genannten Gründe nur vorgeschoben.<br />
  148. Potsdams Finanzbeigeordneter Burkhard Exner (SPD) spart das städtische Verkehrsunternehmen kaputt. Einwohner- und Fahrgastzahlen in Potsdam steigen seit Jahren. Die Zunahme der Fahrgäste bei Bussen und Bahnen in Potsdam sind gewollt. Mehr Fahrten, mehr Fahrzeuge, mehr Personal. Aber es gibt nicht mehr Geld. Nach Recherchen des Regionalverbandes sind von 2015 zu 2017 (neuere Zahlen liegen leider nicht vor) die Fahrgastzahlen um 8,7 % gestiegen (2015: 31,9 Mio., 2017: 34,7 Mio.) . Die Ausgleichszahlungen der Stadt aber nur um 1,3 % (2015: 23,1 Mio. Euro, 2017:  23,4 Mio. Euro). Preissteigerungen bei Kraftstoffkosten, Personal und Instandhaltung können damit keinesfalls aufgefangen werden.<br />
  149. Das kann auf Dauer nicht gutgehen. Potsdam braucht einen verlässlichen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23ÖPNV">ÖPNV</a></span> mit zufriedenen Kunden und Mitarbeitern. Dazu gehört auch, dass das Angebot solide finanziert ist. Wenn Herr Exner durch die mögliche Abberufung versucht, beiden Geschäftsführern die Schuld zuzuschieben, verkennt er seine eigene Rolle als Aufsichtsratsvorsitzender und trägt viel Unruhe in die Stadt. Am 26. Mai 2019 finden in Potsdam Kommunalwahlen statt. Alle Parteien müssen sich daran messen lassen, ob sie nicht nur schöne Forderungen an den ViP stellen, sondern auch belastbare Antworten darauf geben, wie sie umzusetzen und bezahlt werden sollen.<br />
  150. Der Oberbürgermeister von Potsdam Mike<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Schubert">Schubert</a></span> (SPD) macht sich öffentlich für ein 365 €-Ticket stark. Wenn die Stadt nicht bereit ist, mehr Geld für den ViP auszugeben, aber von ihm eine Ausweitung des jetzigen Angebots erwartet, wird sein Wunsch ein unhaltbares Wahlkampfversprechen bleiben. </p>
  151. <p>Was zurückbleibt sind enttäuschte Kunden und Mitarbeiter sowie zwei Fachleute, die wir gerne noch länger an verantwortlicher Stelle gesehen hätten. </p>
  152. <p>Pressekontakt: Karsten Müller, Vorsitzender des Regionalverbandes, Telefon 01 63 / 5 54 33 94</p>
  153. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/09/potsdam-steht-die-abloesung-der-beiden-vip-geschaeftsfuehrer-bevor-kein-schoener-tag-fuer-potsdam-aus-dbv/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F09%2Fpotsdam-steht-die-abloesung-der-beiden-vip-geschaeftsfuehrer-bevor-kein-schoener-tag-fuer-potsdam-aus-dbv%2F&amp;action_name=Potsdam%3A+Steht+die+Abl%C3%B6sung+der+beiden+ViP-Gesch%C3%A4ftsf%C3%BChrer+bevor%3F+Kein+sch%C3%B6ner+Tag+f%C3%BCr+Potsdam%21%2C+aus+DBV&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  154. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93903</post-id> </item>
  155. <item>
  156. <title>Cottbus: Neuanschaffung im öffentlichen Nahverkehr 40 Jahre, zweieinhalb Millionen Kilometer – Neue Straßenbahnen für Cottbus, aus Lausitzer Rundschau</title>
  157. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/08/cottbus-neuanschaffung-im-oeffentlichen-nahverkehr-40-jahre-zweieinhalb-millionen-kilometer-neue-strassenbahnen-fuer-cottbus-aus-lausitzer-rundschau/</link>
  158. <pubDate>Wed, 08 May 2019 18:12:17 +0000</pubDate>
  159. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  160. <category><![CDATA[Cottbus]]></category>
  161. <category><![CDATA[Fahrzeuge]]></category>
  162. <category><![CDATA[Frankfurt/Oder]]></category>
  163. <category><![CDATA[Stadt Brandenburg/Havel]]></category>
  164. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  165.  
  166. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93900</guid>
  167. <description><![CDATA[https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbusverkehr-bestellt-neue-strassenbahnen_aid-38631775 Das Unternehmen #Cottbusverkehr arbeitet beim Erwerb der Fahrzeuge mit zwei weiteren Städten zusammen. Von der #Straßenbahn ist nur noch ein Gerippe übrig. Kabel schlängeln sich über den Fußboden. Fenster, Türen, Sitze sind verschwunden. Von der Decke hängen Drähte. Was zunächst nach den Folgen einer schweren Havarie aussieht, folgt in Wahrheit einem Plan. Die Mitarbeiter &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/08/cottbus-neuanschaffung-im-oeffentlichen-nahverkehr-40-jahre-zweieinhalb-millionen-kilometer-neue-strassenbahnen-fuer-cottbus-aus-lausitzer-rundschau/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Cottbus: Neuanschaffung im öffentlichen Nahverkehr 40 Jahre, zweieinhalb Millionen Kilometer – Neue Straßenbahnen für Cottbus, aus Lausitzer Rundschau“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F08%2Fcottbus-neuanschaffung-im-oeffentlichen-nahverkehr-40-jahre-zweieinhalb-millionen-kilometer-neue-strassenbahnen-fuer-cottbus-aus-lausitzer-rundschau%2F&amp;action_name=Cottbus%3A+Neuanschaffung+im+%C3%B6ffentlichen+Nahverkehr+40+Jahre%2C+zweieinhalb+Millionen+Kilometer+%E2%80%93+Neue+Stra%C3%9Fenbahnen+f%C3%BCr+Cottbus%2C+aus+Lausitzer+Rundschau&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  168. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbusverkehr-bestellt-neue-strassenbahnen_aid-38631775</p>
  169. <p>Das Unternehmen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Cottbusverkehr">Cottbusverkehr</a></span> arbeitet beim Erwerb der Fahrzeuge mit zwei weiteren Städten zusammen.</p>
  170. <p>Von der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> ist nur noch ein Gerippe übrig. Kabel schlängeln sich über den Fußboden. Fenster, Türen, Sitze sind verschwunden. Von der Decke hängen Drähte.</p>
  171. <p>Was zunächst nach den Folgen einer schweren Havarie aussieht, folgt in Wahrheit einem Plan. Die Mitarbeiter von Cottbusverkehr entkernen in ihrer<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Werkstatt">Werkstatt</a></span> alte Straßenbahnen, um sie dann wieder neu aufzubauen. So sollen die Fahrzeuge die Frist bis zur nächsten Hauptuntersuchung in acht Jahren überstehen.</p>
  172. <p>Das genügt jedoch nicht. Zum Bestand von Cottbusverkehr zählen derzeit 21 Straßenbahnen, die nur zu einem Drittel<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23barrierefrei">barrierefrei</a></span> ausgestattet sind. Ihr Durchschnittsalter liegt nach Angaben des Pressesprechers bei 32 Jahren. „Deshalb besteht der Bedarf, neue Bahnen zu beschaffen“, sagt Robert Fischer. Spätestens ab dem 1. Januar 2022 soll der öffentliche Nahverkehr einen vollständigen barrierefreien Service anbieten. So sieht es die Richtlinie der Europäischen Union vor. <a href="https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbusverkehr-bestellt-neue-strassenbahnen_aid-38631775"  target="_blank"   class="wp-links-icon">Das kostet „eine Menge Geld“, wie der Pressesprecher &#8230;</a></p>
  173. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/08/cottbus-neuanschaffung-im-oeffentlichen-nahverkehr-40-jahre-zweieinhalb-millionen-kilometer-neue-strassenbahnen-fuer-cottbus-aus-lausitzer-rundschau/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F08%2Fcottbus-neuanschaffung-im-oeffentlichen-nahverkehr-40-jahre-zweieinhalb-millionen-kilometer-neue-strassenbahnen-fuer-cottbus-aus-lausitzer-rundschau%2F&amp;action_name=Cottbus%3A+Neuanschaffung+im+%C3%B6ffentlichen+Nahverkehr+40+Jahre%2C+zweieinhalb+Millionen+Kilometer+%E2%80%93+Neue+Stra%C3%9Fenbahnen+f%C3%BCr+Cottbus%2C+aus+Lausitzer+Rundschau&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  174. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93900</post-id> </item>
  175. <item>
  176. <title>Straßenbahn: Auf die Größe kommt es doch an     Die Straßenbahn passt ab dem 13. Mai 2019 in der Hauptverkehrszeit vorübergehend die Takte auf den Linien M2 und M4 an. , aus BVG</title>
  177. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/07/strassenbahn-auf-die-groesse-kommt-es-doch-an-die-strassenbahn-passt-ab-dem-13-mai-2019-in-der-hauptverkehrszeit-voruebergehend-die-takte-auf-den-linien-m2-und-m4-an-aus-bvg/</link>
  178. <pubDate>Tue, 07 May 2019 18:23:55 +0000</pubDate>
  179. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  180. <category><![CDATA[Fahrplan]]></category>
  181. <category><![CDATA[Fahrzeuge]]></category>
  182. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  183.  
  184. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93871</guid>
  185. <description><![CDATA[Die #Straßenbahn passt ab dem 13. Mai 2019 in der Hauptverkehrszeit vorübergehend die #Takte auf den Linien #M2 und #M4 an. Durch den Einsatz größerer #Fahrzeuge bleibt das #Platzangebot dabei nahezu gleich. Außerhalb der Hauptverkehrszeit steigt die Kapazität der beiden Linien sogar deutlich. Die schwierige Situation im Berliner #Straßenverkehr und ein durchaus damit verbundener langfristig &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/07/strassenbahn-auf-die-groesse-kommt-es-doch-an-die-strassenbahn-passt-ab-dem-13-mai-2019-in-der-hauptverkehrszeit-voruebergehend-die-takte-auf-den-linien-m2-und-m4-an-aus-bvg/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Straßenbahn: Auf die Größe kommt es doch an     Die Straßenbahn passt ab dem 13. Mai 2019 in der Hauptverkehrszeit vorübergehend die Takte auf den Linien M2 und M4 an. , aus BVG“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F07%2Fstrassenbahn-auf-die-groesse-kommt-es-doch-an-die-strassenbahn-passt-ab-dem-13-mai-2019-in-der-hauptverkehrszeit-voruebergehend-die-takte-auf-den-linien-m2-und-m4-an-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Auf+die+Gr%C3%B6%C3%9Fe+kommt+es+doch+an+++++Die+Stra%C3%9Fenbahn+passt+ab+dem+13.+Mai+2019+in+der+Hauptverkehrszeit+vor%C3%BCbergehend+die+Takte+auf+den+Linien+M2+und+M4+an.+%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  186. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>Die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> passt ab dem 13. Mai 2019 in der Hauptverkehrszeit vorübergehend die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Takte">Takte</a></span> auf den Linien<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M2">M2</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M4">M4</a></span> an. Durch den Einsatz größerer<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Fahrzeuge">Fahrzeuge</a></span> bleibt das<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Platzangebot">Platzangebot</a></span> dabei nahezu gleich. Außerhalb der Hauptverkehrszeit steigt die Kapazität der beiden Linien sogar deutlich. </p>
  187. <p>Die schwierige Situation im Berliner<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenverkehr">Straßenverkehr</a></span> und ein durchaus damit verbundener langfristig erhöhter<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Krankenstand">Krankenstand</a></span> hatten im vergangenen Jahr zu einem Absinken der Zuverlässigkeitswerte geführt. Durch fehlenden Vorrang an Ampelkreuzungen, Staus, Baustellen und das insgesamt erhöhte Verkehrsaufkommen muss die Straßenbahn aktuell täglich bis zu 14 ungeplante Züge (sogenannte Pausenzüge) ins Netz schicken, damit alle Fahrerinnen und Fahrer ihre gesetzlich geregelten Pausenzeiten einhalten können. Die Konsequenz: Obwohl die BVG für die Straßenbahn rechnerisch mehr Fahrpersonal als benötigt unter Vertrag hat, führt dies leider zu Ausfällen an anderer Stelle. </p>
  188. <p>„Durch die weiterhin laufende Lieferung langer<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Flexity-Züge">Flexity-Züge</a></span> ist es uns nun möglich, entsprechend gegenzusteuern“, sagt Rico Gast, Bereichsleiter Straßenbahn. „Als ersten Schritt wollen wir die zuletzt meist ausgefallenen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verstärkerfahrten">Verstärkerfahrten</a></span> auf der Linie<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M6">M6</a></span> wieder regelmäßig einsetzen. Natürlich läuft auch die Gewinnung neuer Kolleginnen und Kollegen für den Fahrdienst weiter auf Hochtouren. Bis Ende August werden drei weitere Kurse ihre Ausbildung beenden. Wir gehen davon aus, dass wir dann schon wieder zum bisherigen Takt auf der M4 zurückkehren können.“ </p>
  189. <p>Auf der Linie M2 gilt in der Hauptverkehrszeit ab dem 13. Mai ein<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%237/7/6-Minuten">7/7/6-Minuten</a></span> Takt statt eines<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%235-Minuten-Taktes.">5-Minuten-Taktes.</a></span> Durch die Umstellung von kurzen (30 Meter) auf lange (40-Meter) Züge des Typs Flexity wird das kompensiert. Sie bieten rund 60 Fahrgästen mehr Platz als die bisher eingesetzten Fahrzeuge. </p>
  190. <p>Auf der Linie M4 fahren die Züge in der Hauptverkehrszeit ab dem 13. Mai alle vier Minuten. Bisher galt ein<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%233/3/4-Minuten-Takt.">3/3/4-Minuten-Takt.</a></span> Zum Ausgleich werden auf der Linie ausschließlich gekoppelte<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Doppelzüge">Doppelzüge</a></span> des Typs<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23GT6">GT6</a></span> eingesetzt, in denen fast 60 Fahrgäste mehr Platz finden als in den bisher vorrangig eingesetzten Flexity-Zügen. </p>
  191. <p>Die Takte außerhalb der Hauptverkehrszeiten bleiben auf beiden Linien unverändert. </p>
  192. <p>&#8212;&#8211; </p>
  193. <p>Mit freundlichen Grüßen </p>
  194. <p>BVG-Pressestelle</p>
  195. <p>Tel. +49 30 256-27901</p>
  196. <p>www.bvg.de/presse</p>
  197. <p>[email protected]</p>
  198. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/07/strassenbahn-auf-die-groesse-kommt-es-doch-an-die-strassenbahn-passt-ab-dem-13-mai-2019-in-der-hauptverkehrszeit-voruebergehend-die-takte-auf-den-linien-m2-und-m4-an-aus-bvg/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F07%2Fstrassenbahn-auf-die-groesse-kommt-es-doch-an-die-strassenbahn-passt-ab-dem-13-mai-2019-in-der-hauptverkehrszeit-voruebergehend-die-takte-auf-den-linien-m2-und-m4-an-aus-bvg%2F&amp;action_name=Stra%C3%9Fenbahn%3A+Auf+die+Gr%C3%B6%C3%9Fe+kommt+es+doch+an+++++Die+Stra%C3%9Fenbahn+passt+ab+dem+13.+Mai+2019+in+der+Hauptverkehrszeit+vor%C3%BCbergehend+die+Takte+auf+den+Linien+M2+und+M4+an.+%2C+aus+BVG&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  199. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93871</post-id> </item>
  200. <item>
  201. <title>Cottbus: Lokale Verkehrspolitik Von Protestlern zu Einmischern, aus Lausitzer Rundschau</title>
  202. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/02/cottbus-lokale-verkehrspolitik-von-protestlern-zu-einmischern-aus-lausitzer-rundschau/</link>
  203. <pubDate>Thu, 02 May 2019 18:21:02 +0000</pubDate>
  204. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  205. <category><![CDATA[Cottbus]]></category>
  206. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  207.  
  208. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93845</guid>
  209. <description><![CDATA[https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/10-jahre-protram-in-cottbus-entstanden-aus-prosten_aid-38263727 #Cottbus. #ProTram wurde vor zehn Jahren gegründet, als die Stadtväter über die Abschaffung der Straßenbahn diskutierten. Heute geht es der Initiative um mehr, als den öffentlichen Nahverkehr. Vor zehn Jahren planten die Stadtväter den langsamen Tod der Straßenbahn. Doch die Rechnung hatten sie ohne die Cottbuser gemacht. Es gab massive Proteste. Aus diesem Widerspruch &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/02/cottbus-lokale-verkehrspolitik-von-protestlern-zu-einmischern-aus-lausitzer-rundschau/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„Cottbus: Lokale Verkehrspolitik Von Protestlern zu Einmischern, aus Lausitzer Rundschau“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F02%2Fcottbus-lokale-verkehrspolitik-von-protestlern-zu-einmischern-aus-lausitzer-rundschau%2F&amp;action_name=Cottbus%3A+Lokale+Verkehrspolitik+Von+Protestlern+zu+Einmischern%2C+aus+Lausitzer+Rundschau&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  210. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/10-jahre-protram-in-cottbus-entstanden-aus-prosten_aid-38263727</p>
  211. <p><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Cottbus.">Cottbus.</a></span><span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23ProTram">ProTram</a></span> wurde vor zehn Jahren gegründet, als die Stadtväter über die Abschaffung der Straßenbahn diskutierten. Heute geht es der Initiative um mehr, als den öffentlichen Nahverkehr.<br />
  212. Vor zehn Jahren planten die Stadtväter den langsamen Tod der Straßenbahn. Doch die Rechnung hatten sie ohne die Cottbuser gemacht. Es gab massive Proteste. Aus diesem Widerspruch heraus gründete sich mit ProTram eine Bürgerinitiative, die sich seither in die Verkehrspolitik der Stadt einmischt und für manches Umdenken gesorgt hat. Der Fokus hat sich dabei in den vergangenen Jahren verändert. Heute haben die Vordenker nicht mehr nur den öffentlichen Nahverkehr im Blick, sondern den gesamten Umweltverbund.</p>
  213. <p>ProTram ist eine feste Größe in Cottbus geworden. Der Interessensverband hat auch im aktuellen Nahverkehrsplan seine Stellungnahme abgegeben. Dort ist zwar längst keine Rede mehr von einer Reduzierung des Straßenbahnverkehrs. Im Gegenteil: Cottbusverkehr wird mit dem neuen Fahrplan nach der Freigabe des Bahnhofs mehr Kilometer fahren. Trotzdem ist aus Sicht von ProTram nicht alles ideal. Dieter Schuster findet zwei Hauptkritikpunkte: <a href="https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/10-jahre-protram-in-cottbus-entstanden-aus-prosten_aid-38263727"  target="_blank"   class="wp-links-icon">Zum einem werde der Zweig nach Sachsendorf &#8230;</a></p>
  214. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/05/02/cottbus-lokale-verkehrspolitik-von-protestlern-zu-einmischern-aus-lausitzer-rundschau/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F05%2F02%2Fcottbus-lokale-verkehrspolitik-von-protestlern-zu-einmischern-aus-lausitzer-rundschau%2F&amp;action_name=Cottbus%3A+Lokale+Verkehrspolitik+Von+Protestlern+zu+Einmischern%2C+aus+Lausitzer+Rundschau&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  215. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93845</post-id> </item>
  216. <item>
  217. <title>allg.: Blankenburger Süden IV &#8211; Verkehr, aus Senat</title>
  218. <link>https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/04/30/allg-blankenburger-sueden-iv-verkehr-aus-senat/</link>
  219. <pubDate>Tue, 30 Apr 2019 18:50:36 +0000</pubDate>
  220. <dc:creator><![CDATA[Ralf Reineke]]></dc:creator>
  221. <category><![CDATA[allgemein]]></category>
  222. <category><![CDATA[Infrastruktur]]></category>
  223. <category><![CDATA[S-Bahn]]></category>
  224. <category><![CDATA[Straßenbahn]]></category>
  225. <category><![CDATA[Straßenverkehr]]></category>
  226.  
  227. <guid isPermaLink="false">https://archiv.berliner-verkehr.de/?p=93925</guid>
  228. <description><![CDATA[www.berlin.de Frage 1: Wann ist mit der Veröffentlichung einer seit mindestens Sommer 2016 angekündigten großräumigen #Verkehrsuntersuchung für den #Nordosten Berlins zu rechnen? Antwort zu 1: Die „Verkehrliche Untersuchung zum Straßennetz im Nordost-Raum Berlins in Folge der neuen städtebaulichen Entwicklungen“ befindet sich im Abschluss. Die Kernerkenntnisse wurden für die Bürgerinformationsveranstaltung am 03.03.2018 aufbereitet und online gestellt &#8230; <p class="link-more"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/04/30/allg-blankenburger-sueden-iv-verkehr-aus-senat/" class="more-link"><span class="screen-reader-text">„allg.: Blankenburger Süden IV &#8211; Verkehr, aus Senat“</span> weiterlesen</a></p><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F04%2F30%2Fallg-blankenburger-sueden-iv-verkehr-aus-senat%2F&amp;action_name=allg.%3A+Blankenburger+S%C3%BCden+IV+%26%238211%3B+Verkehr%2C+aus+Senat&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></description>
  229. <content:encoded><![CDATA[<div class="pf-content"><p>www.berlin.de</p>
  230. <p>Frage 1:<br />
  231. Wann ist mit der Veröffentlichung einer seit mindestens Sommer 2016 angekündigten großräumigen<br /><span class="hashtag">
  232. #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Verkehrsuntersuchung">Verkehrsuntersuchung</a></span> für den<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Nordosten">Nordosten</a></span> Berlins zu rechnen?<br />
  233. Antwort zu 1:<br />
  234. Die „Verkehrliche Untersuchung zum Straßennetz im Nordost-Raum Berlins in Folge der<br />
  235. neuen städtebaulichen Entwicklungen“ befindet sich im Abschluss. Die Kernerkenntnisse<br />
  236. wurden für die Bürgerinformationsveranstaltung am 03.03.2018 aufbereitet und online<br />
  237. gestellt<br />
  238. (https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/download/blankenburgersueden/Auftaktarena-<br />
  239. 03.03.2018/Praesentation_Auftaktarena.pdf). Die abschließende Dokumentation der<br />
  240. Ergebnisse erfolgt im zweiten Quartal 2019 über den Internetauftritt der Senatsverwaltung<br />
  241. für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz.<br />
  242. Frage 2:<br />
  243. Was ist der Kern dieser Verkehrsuntersuchung, welche Ergebnisse liegen bereits vor, was wird aktuell noch<br />
  244. untersucht und was verzögert die Veröffentlichung?<br />
  245. Antwort zu 2:<br />
  246. Die Aufgabenstellung der Untersuchung bestand darin, die Auswirkungen der absehbaren<br />
  247. Entwicklungen/Wohnungsbaupotenziale auf das bestehende sowie das gegenwärtig<br />
  248. geplante übergeordnete Straßennetz zu ermitteln und zu prüfen, ob und welche<br />
  249. zusätzlichen Maßnahmen über den Flächennutzungsplan bzw. angedachte Planungen<br />
  250. 2<br />
  251. hinaus ggf. erforderlich werden könnten. Der Fokus war die strategische Entwicklung und<br />
  252. Gestaltung des übergeordneten<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßennetzes">Straßennetzes</a></span> von Berlin im Nord-Ost-Raum (NOR).<br />
  253. Um die heutigen infrastrukturellen Defizite zukünftig reduzieren und die neuen<br />
  254. Wohnungsbaustandorte anbinden / erschließen zu können, wurden insbesondere im<br />
  255. Umfeld neuer Wohnungsbaustandorte und Potenzialflächen 16 Planfälle, d.h.<br />
  256. Kombinationen möglicher<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßennetzergänzungen,">Straßennetzergänzungen,</a></span> untersucht und bewertet. Auch<br />
  257. sinnvolle Zwischenzustände (verkehrswirksame Abschnittsbildungen) bzw. stufenweise<br />
  258. Entwicklungen in Abhängigkeit von Standorten wurden betrachtet. Gemeinsam bei allen<br />
  259. untersuchten Planfällen war die Berücksichtigung von Maßnahmen wie z.B. der<br />
  260. Ortsumgehung (OU) B 2 Malchow oder OU B 158 Ahrensfelde, die im vordringlichen<br />
  261. Bedarf des Bundesverkehrswegeplans enthalten sind. Alle Planfälle wurden nach einem<br />
  262. einheitlichen Verfahren (Nutzwertanalyse) bewertet. Es wurden vier Wirkungsbereiche<br />
  263. betrachtet (Verkehrswirksamkeit, Raumordnung, Städtebau und Umweltverträglichkeit). Im<br />
  264. Ergebnis wurden die Sinnhaftigkeit, der Verkehrserfolg und die Wirkung der Maßnahmen<br />
  265. beurteilt.<br />
  266. Die Trassen zeigen in Abhängigkeit der Kombinationen (Planfälle) und gewählten<br />
  267. Abschnitte unterschiedliche verkehrliche Wirkungen im Raum / in ihrem Umfeld. Generell<br />
  268. wurden die untersuchten Trassen im NOR bestätigt. Gleichzeitig sind aktuell keine<br />
  269. weiteren, insbesondere über den FNP hinaus gehenden Trassen erkennbar.<br />
  270. Mit dieser Untersuchung wurde eine wichtige Grundlage für die Entscheidungen über<br />
  271. anschließende verkehrliche Untersuchungen geschaffen. Es wurden Korridore für die<br />
  272. einzelnen Maßnahmen ermittelt. Es erfolgten keine Festlegungen, wo die einzelnen<br />
  273. Trassen konkret verlaufen können. Das ist durch Machbarkeitsuntersuchungen mit<br />
  274. Variantenvergleich zu bestimmen. Die Bearbeitung erfolgt dabei nach Maßgabe der<br />
  275. Personalsituation.<br />
  276. Frage 3:<br />
  277. Wie ist zu erklären, dass trotz einer bislang nicht vorliegenden großräumigen Verkehrsuntersuchung bereits<br />
  278. kleinteilige Entscheidungen, in diesem Fall für eine<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Tramlinie,">Tramlinie,</a></span> getroffen werden?<br />
  279. Antwort zu 3:<br />
  280. Im zweiten Halbjahr 2016 wurden nahezu zeitgleich zwei Untersuchungen durch die<br />
  281. Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz beauftragt:<br />
  282.  die großräumige Betrachtung des Straßennetzes in der NOR-Untersuchung und<br />
  283.  die „Untersuchung zur<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23ÖPNV-Anbindung">ÖPNV-Anbindung</a></span> und -Erschließung des<br />
  284. Wohnungsbaustandortes Blankenburger Pflasterweg.“<br />
  285. Die Untersuchungen hatten unterschiedliche Inhalte und Blicktiefen: einerseits Straße<br />
  286. (Maßstab 1:20.000) und andererseits Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) (Maßstab<br />
  287. 1:1.000). Entscheidungen sind noch nicht getroffen und würden zu<br />
  288. Infrastrukturergänzungen mit einem Senatsbeschluss herbeigeführt.<br />
  289. Aufgrund der heute bereits erkennbaren infrastrukturellen Defizite in den Ortsteilen<br />
  290. Blankenburg und Heinersdorf war klar, dass ein neuer Wohnungsbaustandort mit einer<br />
  291. Dimension von mindestens 5.000 Wohneinheiten die Anbindung/Erschließung durch ein<br />
  292. 3<br />
  293. leistungsfähiges Massenverkehrsmittel erfordert. Das Ergebnis der systematisch<br />
  294. durchgeführten Bewertung im Rahmen der Untersuchungen zur ÖPNV-Anbindung (hier:<br />
  295. Verkehrsmittelvergleich) zeigt, dass unter den vorliegenden und zu beachtenden<br />
  296. räumlichen, organisatorischen und budgetären Rahmenbedingungen die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Straßenbahn">Straßenbahn</a></span> das<br />
  297. geeignetste Verkehrsmittel des innerstädtischen Berliner Nahverkehrs für die Anbindung<br />
  298. und Erschließung des Wohnbaustandorts Blankenburger Süden ist (Verlängerung der<br />
  299. Linie<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23M2">M2</a></span> bis zum S-Bahnhof Blankenburg). Sie zeichnet sich durch ein ausgewogen gutes<br />
  300. Bewertungsergebnis in allen Kriterienbereichen aus.<br />
  301. Über die gesamte Prozesskette wurde konsequent sichergestellt, dass sowohl die Untersuchung<br />
  302. für den Bereich Straße als auch die für die Straßenbahn eng verzahnt erarbeitet<br />
  303. wurden. Zudem ist das Land Berlin als Auftraggeber der Untersuchungen dafür<br />
  304. verantwortlich, dass Eingangsparameter und Ergebnisse konsistent verwendet werden.<br />
  305. Frage 4:<br />
  306. Wie viele Lenkungsrunden gibt es zwischen Stadtentwicklungs- und Verkehrsverwaltung? Wo und wie<br />
  307. werden die Ergebnisse dieser Runden dokumentiert? Wer sitzt in den Lenkungsrunden und in welchem<br />
  308. Rhythmus wird gearbeitet? Welche Ergebnisse liegen vor?<br />
  309. Antwort zu 4:<br />
  310. Die Lenkungsrunden dienen dem gegenseitigen Informationsaustausch wie auch einer<br />
  311. verbesserten Koordinierung der drei Häuser Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und<br />
  312. Wohnen (SenStadtWohn), Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz<br />
  313. (SenUVK) und Bezirksamt (BA)<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Pankow">Pankow</a></span> von Berlin bezüglich des gemeinsamen<br />
  314. Stadtentwicklungsprojektes „Stadt behutsam weiterbauen im Blankenburger Süden“.<br />
  315. Darüber hinaus sollen im Bedarfsfall erforderliche Senatsentscheidungen in der<br />
  316. Lenkungsrunde vorbesprochen werden.<br />
  317. Seit April 2018 gab es bereits fünf Lenkungsrunden zum Blankenburger Süden, die<br />
  318. sechste ist für Mai 2019 geplant. Dabei erfolgt die „Große Lenkungsrunde Blankenburger<br />
  319. Süden“ unter Teilnahme der beiden Senatorinnen und des Bezirksbürgermeisters sowie<br />
  320. der Staatssekretäre und des Baustadtrates, wie auch der Geschäftsstelle und weiterer<br />
  321. Vertreter der Arbeitsebene alle sechs Monate. Dazwischen trifft sich zusätzlich die „Kleine<br />
  322. Lenkungsrunde Blankenburger Süden“ (Staatssekretäre, Baustadtrat, Geschäftsstelle,<br />
  323. weitere Vertretende / Bearbeitende), so dass ca. alle drei Monate / 1x im Quartal eine<br />
  324. Lenkungsrunde zustande kommt. Zu den Lenkungsrunden werden ggf. Gäste zu<br />
  325. bestimmten Projekten / Themen geladen, z.B. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berliner<br />
  326. Wasserbetriebe (BWB), Dienstleister.<br />
  327. Die Lenkungsrunden finden unter Federführung von SenStadtWohn statt. Es erfolgen<br />
  328. interne Protokolle und Ergebnisdokumentationen. Es handelt sich um verwaltungsinterne<br />
  329. Lenkungsrunden im Zusammenhang eines noch nicht abgeschlossenen Projektes.<br />
  330. Unabhängig vom verwaltungsinternen Charakter der Lenkungsrunden lässt sich<br />
  331. feststellen, dass bisher vornehmlich Informationen ausgetauscht und weitere<br />
  332. Vorgehensweisen diskutiert wurden. Es wurden noch keine Festlegungen zu kritischen<br />
  333. Eckpunkten getroffen, z.B. Trassenverläufe, Standort Straßenbahndepot, Gebäudehöhen.<br />
  334. Die Bürgerbeteiligung und die beauftragten Untersuchungen sollen die Grundlage für die<br />
  335. demnächst zu treffenden Entscheidungen bilden.<br />
  336. 4<br />
  337. Frage 5:<br />
  338. Vor dem Hintergrund einer im Nordost-Raum weiter stark wachsenden Bevölkerung: Wie beurteilt der Senat<br />
  339. den Vorschlag, die<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Lücke">Lücke</a></span> im<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23S-Bahn-Verkehr">S-Bahn-Verkehr</a></span> zwischen<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Wartenberg">Wartenberg</a></span> und<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Hohenschönhausen">Hohenschönhausen</a></span> zu schließen<br />
  340. und im Bereich der<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Sellheimbrücke">Sellheimbrücke</a></span> einen weiteren S-Bahnhof zu schaffen?<br />
  341. Antwort zu 5:<br />
  342. Zwischen den Bahnhöfen Wartenberg und Hohenschönhausen verkehrt seit 1985 eine SBahnlinie<br />
  343. (#S75).<br />
  344. Es gibt eine langfristige Planung des Landes Berlin für eine<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Nahverkehrstangente">Nahverkehrstangente</a></span> entlang<br />
  345. des Berliner<span class="hashtag"> #<a href="https://archiv.berliner-verkehr.de?s=%23Eisenbahnaußenringes.">Eisenbahnaußenringes.</a></span> Für diese Nahverkehrstangente sieht der<br />
  346. Flächennutzungsplan für Berlin zwischen dem S-Bahnhof Wartenberg und dem Karower<br />
  347. Kreuz zwei weitere Bahnhofsstandorte vor, für welche Flächenfreihaltungen erfolgen. Ein<br />
  348. möglicher Bahnhofsstandort ist an der Sellheimbrücke. Im Zuge der aktuell geplanten<br />
  349. Erneuerung der Eisenbahnüberführung ist ein Bahnhof Sellheimbrücke berücksichtigt.<br />
  350. Weitergehende Aussagen sind erst im Zuge von weiteren Betrachtungen zur<br />
  351. Nahverkehrstangente möglich, die u.a. auch Betrachtungen zu den bestmöglichen<br />
  352. Verkehrsnachfragepunkten oder zu einem Systementscheid S-Bahn/Regionalverkehr<br />
  353. sowie zur Wirtschaftlichkeit beinhalten.<br />
  354. Frage 6:<br />
  355. Wie beurteilt der Senat die Kritik an der derzeit vorgesehen Tram-Variante, dass diese die verkehrliche<br />
  356. Situation nur für einen kleinen Teil der (künftigen) Blankenburger Bevölkerung verbessert, die bisherigen<br />
  357. Siedlungsgebiete (Dorfkern, nördlich und südlich des Dorfangers sowie den Bereich um die Treseburger<br />
  358. Straße) aber nicht einschließt?<br />
  359. Antwort zu 6:<br />
  360. Ziel der Untersuchung war die Bestimmung der am besten geeigneten Trassenvariante<br />
  361. zur ÖPNV-Anbindung und -Erschließung des Wohnbaustandorts Blankenburger Süden.<br />
  362. Im Rahmen einer sogenannten Grundlagenermittlung wurden mehrere Varianten der<br />
  363. Trassenführung nach einer berlinweit einheitlichen Methodik geprüft und bewertet. Dabei<br />
  364. wurden unterschiedliche Perspektiven berücksichtigt (Fahrgäste, Betrieb (BVG),<br />
  365. Kommune, Allgemeinheit inklusive Umwelt). Die aus der Untersuchung hervorgegangene<br />
  366. planerisch zu bevorzugende Variante ist Grundlage für einen zukünftigen politischen<br />
  367. Beschluss zur Einleitung der weiteren Planungsschritte, in denen die Planung vertieft wird<br />
  368. (Vorplanung, Entwurfsplanung, etc.).<br />
  369. Eine erste Etappe einer Straßenbahn wäre von Süden in das Gebiet des Blankenburger<br />
  370. Pflasterwegs hinein, die Weiterführung hinge u.a. auch von der weiteren Ausgestaltung<br />
  371. des Gesamtvorhabens Blankenburger Süden ab. Diesbezüglich kann etwaigen politischen<br />
  372. Entscheidungen nicht vorgegriffen werden. Die SenUVK hatte den Auftrag, zu prüfen, ob<br />
  373. es Möglichkeiten einer Durchbindung bis zum S-Bahnhof Blankenburg gäbe und was das<br />
  374. hieße. Die Straßenbahnlinie M2 wird nach dem bisherigen Planungsstand nicht über den<br />
  375. S-Bahnhof Blankenburg hinaus verlängert. Die durch Einfamilienhausbebauung geprägten<br />
  376. nördlicheren Flächen stehen der nachzuweisenden Wirtschaftlichkeit einer<br />
  377. Straßenbahnverlängerung entgegen.<br />
  378. 5<br />
  379. Frage 7:<br />
  380. In den nächsten Jahren werden auch in Karow/Buch noch Tausende weitere Wohneinheiten entstehen. Wie<br />
  381. sollen diese im Nahverkehr erschlossen werden?<br />
  382. Antwort zu 7:<br />
  383. Der aktuelle Berliner Nahverkehrsplan sieht deutliche Erweiterungen der Platzkapazitäten<br />
  384. und des Angebotes im S-Bahn-Verkehr auf dem nördlichen Abschnitt der Linie S2 vor. Für<br />
  385. neue Wohnungsbaustandorte in Karow und Buch, die nicht im direkten Einzugsbereich<br />
  386. des S-Bahn-Verkehrs liegen, ist eine Erschließung im öffentlichen Personennahverkehr<br />
  387. durch Buslinienverkehre vorgesehen, die wiederum eine direkte Anbindung an die<br />
  388. Schienenverkehrsangebote ermöglichen. Hierfür werden &#8211; entsprechend des weiteren<br />
  389. Planungs- und Realisierungsfortschritts der Wohnbauvorhaben &#8211; schrittweise<br />
  390. Anpassungen und Erweiterungen im Buslinienverkehr geplant.<br />
  391. Frage 8:<br />
  392. Wie geht die Senatsverwaltung mit dem Beschluss der BVV Pankow um, die sich den Bau eines<br />
  393. Regionalbahnhalts Buch wünscht statt eines Turmbahnhofs in Karow?<br />
  394. Frage 9:<br />
  395. Welche Argumente sprechen aus Sicht des Senats für den Halt in Buch, welche für den Turmbahnhof<br />
  396. Karow? Was spricht aus Sicht des Senats für Karow?<br />
  397. Antwort zu 8 und 9:<br />
  398. Die Fragen 8 und 9 werden aufgrund des Sachzusammenhangs gemeinsam beantwortet.<br />
  399. Mit der S-Bahn-Anbindung besteht eine schnelle Schienenverkehrsverbindung von Buch<br />
  400. ins Berliner Zentrum und über den Regionalbahnhof in Bernau auch ins Berliner Umland.<br />
  401. Mit der Einrichtung eines Regionalverkehrshalts in Buch wären aufgrund der Nähe zum<br />
  402. bestehenden Regionalbahnhof Bernau (und zum geplanten Turmbahnhof Karower Kreuz)<br />
  403. unwirtschaftlich kurze Halteabstände für die durchfahrenden Fahrgäste verbunden. Auch<br />
  404. die städtebaulichen Gegebenheiten im Umfeld des Bahnhofs Buch würden eine stärkere<br />
  405. Anziehung aus dem Umland, die eine gestiegene Belastung von parkenden Kfz aus dem<br />
  406. Umland nach sich ziehen würde, nicht zulassen. Aus diesen Gründen kann die Errichtung<br />
  407. eines Regionalbahnhofs in Buch aus Sicht des Senats nicht befürwortet werden.<br />
  408. Der geplante Turmbahnhof Karower Kreuz als neuer S-Bahn- und Regionalverkehrshalt<br />
  409. hat durch die Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsangebote entlang der Stettiner<br />
  410. Bahn und des Berliner Außenringes (drei Züge je Stunde entlang der Stettiner Bahn sowie<br />
  411. zwei Züge je Stunde auf dem Berliner Außenring) eine deutlich stärkere verkehrliche<br />
  412. Wirkung als ein Regionalbahnhof Buch (zwei Züge je Stunde). Mit der S-Bahn wird der<br />
  413. Turmbahnhof Karower Kreuz von Buch aus in vier Minuten zu erreichen sein und attraktive<br />
  414. Umsteigemöglichkeiten zu den Regionalzügen in alle Richtungen ermöglichen.<br />
  415. 6<br />
  416. Frage 10:<br />
  417. Wie beurteilt der Senat die Ablehnung einer „Tangentialen Verbindung Nord“ durch Blankenburg durch die<br />
  418. BVV Pankow sowie in den Programmen der den Senat tragenden Parteien SPD, Linke und Grüne?<br />
  419. Antwort zu 10:<br />
  420. Dem Senat ist bekannt, dass die im FNP dargestellte „Tangentiale Verbindung Nord“<br />
  421. umstritten ist. Auf der anderen Seite sind die Siedlungsräume der Ortsteile Blankenburg<br />
  422. und Heinersdorf heute bereits durch verkehrsinfrastrukturelle Defizite geprägt, deshalb<br />
  423. wird die Frage der verkehrlichen Erschließung bei den anstehenden Verdichtungen und<br />
  424. Wohnungsbauvorhaben auch in allen Veranstaltungen vor Ort thematisiert.<br />
  425. Eine Wohnungsbauentwicklung im Blankenburger Süden erfordert allerdings mindestens<br />
  426. für die Ver- und Entsorgung und für Rettungsdienste (etc.) eine innere Erschließung und<br />
  427. einen äußeren Anschluss an die bestehende, heute defizitäre Straßeninfrastruktur. Die<br />
  428. Ausprägung in Ost-West-Richtung mit einem Anschluss an die OU B 2 Malchow im Osten<br />
  429. und der Pasewalker Straße wird derzeit in der Machbarkeitsuntersuchung zur<br />
  430. Verkehrserschließung Blankenburg betrachtet. Dabei werden gleichwertig auch die<br />
  431. Ertüchtigung der vorhandenen Verkehrsinfrastruktur untersucht und die daraus<br />
  432. resultierenden Konsequenzen aufgezeigt.<br />
  433. Berlin, den 26.04.2019<br />
  434. In Vertretung<br />
  435. Ingmar Streese<br />
  436. Senatsverwaltung für<br />
  437. Umwelt, Verkehr und Klimaschutz</p>
  438. <div class="printfriendly pf-alignleft"><a href="https://archiv.berliner-verkehr.de/2019/04/30/allg-blankenburger-sueden-iv-verkehr-aus-senat/?pfstyle=wp" rel="nofollow"  class="noslimstat" title="Printer Friendly, PDF & Email"><img src="https://cdn.printfriendly.com/icons/printfriendly-icon-md.png" alt="Print Friendly, PDF & Email" style="display: inline" />Drucken oder als PDF versenden: Print Friendly</a></div></div><img src="http://piwikarchiv.berlin-tram.de/piwik.php?idsite=2&amp;rec=1&amp;url=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2F2019%2F04%2F30%2Fallg-blankenburger-sueden-iv-verkehr-aus-senat%2F&amp;action_name=allg.%3A+Blankenburger+S%C3%BCden+IV+%26%238211%3B+Verkehr%2C+aus+Senat&amp;urlref=https%3A%2F%2Farchiv.berliner-verkehr.de%2Ffeed%2F" style="border:0;width:0;height:0" width="0" height="0" alt="" />]]></content:encoded>
  439. <post-id xmlns="com-wordpress:feed-additions:1">93925</post-id> </item>
  440. </channel>
  441. </rss>
  442.  

If you would like to create a banner that links to this page (i.e. this validation result), do the following:

  1. Download the "valid RSS" banner.

  2. Upload the image to your own server. (This step is important. Please do not link directly to the image on this server.)

  3. Add this HTML to your page (change the image src attribute if necessary):

If you would like to create a text link instead, here is the URL you can use:

http://www.feedvalidator.org/check.cgi?url=http%3A//archiv.berliner-verkehr.de/category/strassenbahn/feed/

Copyright © 2002-9 Sam Ruby, Mark Pilgrim, Joseph Walton, and Phil Ringnalda